Alois Eid GmbH

 

Früher & Heute - eine Firmengeschichte

Im Jahre 1928 gründete Alois Eid sen. in Schmitten im Taunus eine Brennstofhandlung. Bis in das Jahr 1956 wurden ausschließlich Festbrennstoffe verkauft und ausgeliefert. Ab dem Jahre 1956 wurde Heizöl mit in die Produktpalette aufgenomen. In den ersten Jahren lieferte die BP das Heizöl noch direkt zu den Kunden bis sich Alois Eid entschloß, einen Aufsatz-Tank für das vorhandene Pritschenfahrzeug zu kaufen, um die Kunden direkt aus dem eigenen Tanklager mit Heizöl zu versorgen.

Im Jahre 1972 übernahmen die Söhne Heinrich und Alois Eid jun. den Betrieb des Vaters. Ab dem Jahr 1985 führte Alois Eid die Firma allein weiter.

2009 übernahm Carsten Eid die Geschäftsführung der Firma von seinem Vater und führt den Betrieb in der 3. Generation weiter. Er bringt immer wieder moderne und zeitgemäße Erneuerungen ein, bleibt aber den Grundsätzen seines Großvaters und Vaters treu. Denn auch für ihn sind die Kundennähe und -zufriedenheit eines der Vorraussetzungen für seinen Erfolg. Er ordert, liefert, berechnet, kommuniziert und regelt - über seinen Tisch läuft alles.

Seit August 2008 arbeitet Sina Eid mit im Familienbetrieb und ist im Büro für Buchhaltung, Internetauftritt und Administration zuständig. Seit Juli 2011 steht sie für alle Anfragen, Angebotserstellung, Buchführung sowie jegliche Büroarbeiten hinter den Männern.

Renate Eid war seit 1984 bis zu ihrem viel zu frühen Tod im Juli 2011 der stille Motor der Firma. Sie regelte alles: Buchhaltung, Telefondienst und alle bürokratischen Schreibarbeiten.
Mit Ihrem Tod ist eine große Lücke in den Familienbetrieb gerissen worden, die wir nur versuchen können bestmöglich zu schließen.

Am 28.09.2017 ist Alois Eid nach langer Krankheit verstorben. Obwohl Alois Eid seit 2012 gesundheitlich angeschlagen war, hat er weiterhin tatkräftig in der Firma mitgearbeitet und unterstütz, wo er konnte. Bis zum Schluss war ihm die Firma eine Herzensangelegenheit und sogar kurz vor seinem Tod war er noch regelmäßig auf dem Lagerplatz zu sehen. Mit seinem Tod geht ein großes Vorbild, ein Firmenoberhaupt, das seit jeher das Gesicht und die Seele des Familienbetriebs bildete.


Die Anfänge - in den 50er/60er


In den 50er und 60er Jahren hat die Firma Alois Eid noch Winterdienst für die Strassenmeisterei gefahren. Kohle wurde in den ersten Jahren mit einem Bollerwagen ausgefahren.

Die Firma wächst - 70er/80er


1  

Seit den 60er Jahren werden die Festbrennstoffe immer mehr vom Heizöl abgelöst. In den Anfängen des Heizöl-Geschäfts arbeitete die Firma mit einem Aufsetztank auf dem Pritschen-Fahrzeug.

Die Firma heute


So kennt man uns heute: Das Dach der Halle musste ausgebessert und stabilisiert werden und in diesem Zuge wurde eine Photovoltaikanlage installiert.

Das Kohle-Geschäft wurde inzwischen auch fast vollständig von Heizöl und alternativen Heizmöglichkeiten abgelöst.

Und in den letzten Jahren hat sich der Bedarf und die Nachfrage an Brennholz vervielfältigt. Auch in diesem Geschäftszweig konnten wir unsere Kunden überzeugen und einen Holz-Stammkundenkreis aufbauen.

Und was bringt die Zukunft?.....